Gemeinschaftsgrundschule Lörick, Düsseldorf

DAS SIND WIR •GEMEINSAM SIND WIR STARK •DAS IST UNS WICHTIG •SO LERNEN WIR

OGS

Zum Schuljahr 2019/2020 übernimmt die Diakonie Düsseldorf die Trägerschaft der Offenen Ganztagsschule an der Gemeinschaftsgrundschule Lörick. Das additive System bekommt eine Gruppenerweiterung zum neuen Schuljahr und startet somit mit fünf Gruppen. Die drei Ganztagsklassen bleiben weiterhin bestehen. Insgesamt verfügt die OGS über 200 Plätze. In beiden Systemen werden die Kinder verlässlich vom pädagogischen Personal bis 16:30 Uhr betreut. Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder in der Schule und OGS wohlfühlen. Deshalb arbeiten wir fortlaufend an unserem Konzept und der Raumgestaltung.

Ganztagsklassen

In der Ganztagsklasse bildet die Lehrkraft mit der Gruppenleitung ein Team. Die Kinder werden von Beiden den Tag über begleitet. Der Unterricht findet rhythmisiert statt, d. h., der Tagesablauf besteht aus verschiedenen Anforderungs- und Entspannungszeiträumen. Bildungsangebote finden somit vor- und nachmittags statt und sind fest im Stundenplan eingebunden. Auch Freispielzeiten finden zwischen den Unterrichtseinheiten statt. Direkt neben dem Klassenraum befindet sich der eigene Gruppenraum, in dem die Kinder zur Ruhe kommen und spielen können. Das Freispiel ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit, da es die Selbstständigkeit, Eigenständigkeit, Kreativität sowie Fantasie und das soziale Miteinander der Kinder fördert.

Abholzeiten für die Klassen 1/2: 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Abholzeiten für die Klassen 3/4: 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Additives System

Im additiven System kommen die Kinder nach Unterrichtsschluss in die OGS. Bevor die gemeinsame Lernzeit, die von Lehrkräften und Erziehern bereut wird, stattfindet, essen die Kinder gemeinsam in der Mensa zu Mittag. Vor der Lernzeit besteht noch die Möglichkeit etwas zu spielen. Im Erdgeschoss des alten Gebäudes befinden sich unsere sechs Themenräume (zwei Bau- und Konstruktionsräume, ein Kreativ- und Bastelraum, ein Rollenspielraum, ein Gesellschaftsspieleraum und ein Ruhe- und Entspannungsraum). Wir arbeiten seit diesem Schuljahr offen, so dass allen Kindern, die individuell- und interessenorientiertgestalteten Räume zur Verfügung stehen. An Hand einer Magnettafel im Flur, können die Kinder sich für ihren jeweiligen Spielbereich eintragen. Das offene Konzept unterstützt die Selbstständigkeit der Kinder und fördert die Eigenverantwortung. Den Kindern stehen alle MitarbeiterInnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Dennoch wurde jedem Erzieher bzw. jeder Erzieherin ein Jahrgang zugeteilt, so dass Sie als Eltern eine(n) festen AnsprechpartnerIn haben. Für organisatorische Dinge, die die Kinder betreffen, ist ebenfalls der bzw. die JahrgangserzieherIn zuständig. Nach der Lernzeit starten die Bildungsangebote. Eine AG ist für jedes Kind verpflichtend. Den Kindern steht dabei ein breitgefächertes Angebot von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr zur Auswahl. Abgedeckt wird dabei der musische, kreative, digitale, naturwissenschaftliche und sportliche Bereich. Die Bildungsangebote werden von verschiedenen Kooperationspartnern der Schule geleitet. Zunächst finden zwei Schnupperwochen statt. Die Arbeitsgemeinschaften sollten die Kinder möglichst eigenverantwortlich und nach ihren Neigungen und Interessen wählen. Die Wahl gilt für ein Halbjahr, danach besteht die Möglichkeit sich noch mal umzuorientieren. Wer keine AG besucht, kann ab 15:00 Uhr flexibel bis 16:30 Uhr abgeholt werden. In der Zwischenzeit stehen den Kindern wieder die Themenräume zur Verfügung. Dort können sie frei spielen oder an einem Angebot der ErzieherInnen teilnehmen. Freitags findet keine Lernzeit und keine Bildungsangebote statt, da sich an diesem Tag der Jahrgangserzieher bzw. die Jahrgangserzieherin mit den Kindern zurückziehen kann, um beispielsweise Geburtstage zu feiern, Probleme und Wünsche zu besprechen oder soziale Kompetenzen zu erwerben.

Mittagessen

Unser Mittagessen bekommen wir von „Apetito“ geliefert. Zwischen 11:55 Uhr und 14:05 Uhr findet in der Mensa (ca. 70 Plätze) das Mittagessen in mehreren Etappen für alle OGS Kinder statt. Jeweils zwei bis drei ErzieherInnen betreuen das gemeinsame Mittagessen. Die Kinder sitzen an Gruppentischen und können nach einer bestimmten Zeit, wenn der ganze Tisch fertig gegessen hat, wieder zurück in den Spielbereich gehen. So haben die Kinder noch die Möglichkeit, vor der Lernzeit/dem Unterricht zu spielen.

Öffnungszeiten


In der Schulzeit Montag bis Freitag: 7:55 Uhr bis 16.30 Uhr


In den Ferien Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr  

Kontakt

OGS Diakonie Wickratherstraße

Leitung: Frau Sonnabend

Wickratherstraße 31 40547 Düsseldorf  

Tel.: folgt

Mobil: folgt  

E-mail: ogs.wickratherstrasse@diakonie-duesseldorf.de

E-mail: rebecca.sonnabend@diakonie-duesseldorf.de