Gemeinschaftsgrundschule Lörick, Düsseldorf

DAS SIND WIR •GEMEINSAM SIND WIR STARK •DAS IST UNS WICHTIG •SO LERNEN WIR

G G S - L Ö R I C K - N E W S L E T T E R

 

Newsletter September 2018 bis November 2018 als PDF: Klicken Sie hier.

Newsletter Februar 2018 bis Juni 2018 als PDF: Klicken Sie hier

Newsletter Dezember 2017 bis Februar 2018 als PDF: Klicken Sie hier.

Newsletter Oktober 2017 bis Dezember 2017 als PDF: Klicken Sie hier.

November 2018 News von der Baustelle

In den letzten Wochen hat es große Fortschritte gegeben. Die Außenfassade ist nun komplett verklinkert. Die Klassenräume sind alle gestrichen und im Obergeschoss liegt auch schon der Linoleumboden. In den Fluren und in der Mensa wurden die Fliesen verlegt und das Lehrerzimmer ist fast fertig. Momentan gehen wir davon aus, dass wir im März die neuen Räume beziehen können. Das Lehrerzimmer soll schon ab Januar 2019 bezugsfertig sein. G.Cunrady

November 2018 Oliver Fink in der GGS Lörick

Oliver Fink spielt bei Fortuna F 95. Er ist in der Position Mittelfeld. Er spielt schon seit 2009 bei Fortuna. Er ist am 06.06.1982 in Bayern geboren, ist 1,87 m groß und wiegt 78 kg. Bevor er zu Fortuna kam, hat er beim SpVgg. Unterhaching gespielt. Bei Fortuna ist der die Nummer 7. Alle aus unserer Klasse standen aufgeregt am Schultor. Endlich kam er mit seinem Fahrrad angedüst. Er hatte viele Fans. Oliver Fink kam zu uns, weil Clara den Lesezeichen-Wettbewerb gewonnen hat. Zuerst haben wir ein Gruppenfoto am Klettergerüst auf dem Schulhof gemacht. Danach haben wir Luftballons steigen lassen. Oliver Fink hat noch einen jüngeren Bruder und eine Schwester. Sein Vater ist Fußballtrainer gewesen und darum hat er schon als kleiner Junge immer Fußball gespielt. Clara und Ann-Katrin

Unsere Klasse 4c stand ganz gespannt am Zaun. Dann kam Oliver Fink mit seinem Fahrrad. Zuerst hat der Fotograf ein Foto von Oliver Fink und unserer Klasse gemacht. Danach hat er jedem von uns ein, zwei oder drei Autogramme gegeben. Anschließend haben wir eine Karte mit den drei besten Lesezeichen an einen Luftballon gehängt und die Luftballons steigen lassen. Wir haben solange zugeguckt, bis wir sie nicht mehr sehen konnten. Dann sind wir in unsere Klasse gegangen und Oliver Fink hat uns aus dem Buch „Sams feiert Weihnachten“ vorgelesen. Zum Schluss durften wir noch Fragen stellen. Wir haben zum Beispiel gefragt, wie lange er schon Fußball spielt, wie es ist, wenn man ein Tor schießt, was er machen will, wenn er nicht mehr Fußball spielt, welche Sportarten er sonst noch kann, was für ein Auto er fährt usw. Bevor er gegangen ist, haben wir noch ein Geschenk bekommen und zwar Eintrittskarten für ein Fortuna-Spiel. Unsere Eltern dürfen natürlich auch mitkommen. Jonathan und Till

November 2018 Lesezeichenwettbewerb - Preisverleihung 

Anfang September brachte mich Frau Wenke auf die Idee mit ihrer Klasse 4C, die derzeit meine Kunstklasse ist, an einem Malwettbewerb teilzunehmen. Im Zuge des jährlich stattfindenden Lesefestes, das dieses Jahr sein 10. Jubiläum feierte, wurden Grundschulen dazu aufgerufen ein Lesezeichen zu gestalten. Der Druck sowie die Vervielfältigung des Gewinnerlesezeichens und ein Fortuna-Überraschungspaket standen als Gewinn aus. Die Kinder waren von dem Vorhaben sofort begeistert und gaben alle ihr Bestes bei den gemeinsamen Vorüberlegungen sowie der Umsetzung. Jedes Kind zeichnete ein eigenes Lesezeichen. Anschließend wählten die Kinder die drei schönsten Lesezeichen aus, die ich dann einreichte. Regelmäßig kam danach die Frage, ob ich denn schon etwas bezüglich der Gewinner wüsste. Im November kam dann die fantastische Nachricht, dass Claras Lesezeichen mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. Die Freude war riesengroß! Wie es weiterging, berichten die Kinder: G. Ecker


23.11.2018 30 Jahre Kinderrechte 

In diesem Jahr feiern die Kinderrechte ein Jubiläum. Sie bestehen nämlich nun seit 30 Jahren. Über UNICEF erhielten wir die Idee, dies zum Anlass zu nehmen, uns noch einmal intensiv mit dem Thema auseinander-zusetzen. In zwei Sitzungen des Schülerparlaments haben wir mit den Kindern geplant, wie wir diesen Tag gestalten. Die Dritt- und Viertklässler haben dann am Freitag das Ruder übernommen und zwei Unterrichtstunden zum Thema Kinderrechte für die Erst- und Zweitklässler vorbereitet und durchgeführt. Die Kinder der Klasse 4c betätigten sich als Reporter. Lesen Sie hier, was sie uns zu berichten haben: Heute ist der „Kids-Takeover-Tag“. Wir waren in der Klasse 3c. Die 3c hat für die 1c ein Theaterstück vorbereitet. Sie haben die 1c anschließend gefragt, was sie falsch gemacht haben. Sie haben nämlich beim Tischtennis ein Kinderrecht gebrochen. Sie haben Kinder ausgeschlossen, weil sie anders waren. Dann wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine, in der ich und Leo waren, ist leider nicht zum Proben gekommen. Die andere Gruppe ist zum Proben gekommen. Die Lösung war, dass sie die Kinder mitspielen lassen, weil es unfair ist, Kinder auszuschließen, weil sie anders sind. Und sie haben gesagt: „Schnell, sonst ist die Pause vorbei!“ Das war sehr nett von ihnen. Maximilian, Jolina, Helene, Leo und Konrad

Am 23.11.2018 hat die Klasse 3b in der Klasse 1b zwei Rollenspiele gespielt. Warum? Weil heute der Kinderrechtetag ist. Wir haben die zwei Rollenspiele mit dem iPad gefilmt und Fotos gemacht. Im ersten Rollenspiel ging es um ein Kind, das von der Schule kam. Dann haben die Eltern gesagt: „ Du musst Hausaufgaben machen.“ Das Kind wollte aber nicht und dann wurde es von den Eltern geschlagen. Im zweiten Rollenspiel ging es um ein Kind, das morgens zu seinen Eltern gesagt hat: „Ich möchte zur Schule.“ Die Eltern haben „Nein“ gesagt, „du musst auf deine Geschwister aufpassen. Du musst arbeiten.“ Beim Rollenspiel eins wurde das Recht auf gewaltfreie Erziehung nicht beachtet. Im zweiten Rollenspiel wurde das Recht auf Bildung und dass Kinder nicht arbeiten dürfen, gebrochen. Lilja, Ann-Katrin, Nicola, Max, Justus

Am 23.11.2018 war der Kids-Takeover-Tag. Da gingen wir (Moritz, Max, Norman, Henrik, Max und Mina) in die Turnhalle. Wir berichten über das Recht auf Bewegung – Spiel und Freizeit. Die Klassen 1a und 3a waren in der Turnhalle. Als wir ankamen, erklärten die Drittklässler den Erstklässlern die Regeln. Als alles erklärt war, begannen die Kinder zu spielen. Die erste Station war „Lianen schwingen“. Die zweite war „Fluss überqueren“, die dritte „Wasserfall rutschen“, die vierte „Dschungel-Tunnel“. Als Nächstes kam die fünfte Station und das war „Sumpf überqueren“. Die letzte Station war „Schwimmen“. Wir durften auch ein bisschen spielen. Moritz, Norman, Henrik, Max und Mina

Heute ist der Kids-Takeover-Tag. An diesem Tag geht es um Kinderrechte. Die 4. und die 3. Klassen haben den 1. und 2. Klassen ein Rollenspiel vorgespielt. Wir (Louis, Till, Luisa, Jonathan) waren die Reporter und haben Fotos und Videos gemacht. Wir waren in der 4a. Die 4a hat ein Rollenspiel über Gleichbehandlung gespielt. Die 2a hat zugeguckt und dann Fragen beantwortet. In dem Rollenspiel ging es darum, dass ein paar Kinder Fangen gespielt haben. Dann sind ein paar Dunkelhäutige gekommen. Sie haben gefragt, ob sie mitspielen dürfen. Die Kinder haben zu ihnen gesagt: Nein, weil ihr dunkelhäutig seid. Danach gab es Rückmeldungen, z.B. dass Dunkelhäutige genauso sind wie Hellhäutige. Deswegen dürfen sie auch mitspielen. Louis, Till, Luisa, Jonathan

Heute ist der Kids-Takeover-Tag. Wir waren bei der Klasse 2b und haben uns ein Theaterstück über Kinderrechte angeschaut. Es ging darum, dass alle Menschen gleich sind und darum auch gleich behandelt werden müssen. Die 4b hat das Theaterstück vorgeführt. Sechs Jungen spielten Fußball. Ein anderer Junge kam und wollte mitspielen. Er fragte, ob er mitspielen darf. Ein Junge antwortete: „Nein, du siehst anderes aus.“ Als Nächstes kamen drei Mädchen mit Brillen. Wegen ihrer Brillen durften sie nicht mitspielen. Danach kamen noch mehr Gruppen, die nicht mitspielen durften. Wegen einer anderen Religion, weil es Mädchen waren und weil jemand zu klein war. Zum Schluss haben die 2b und die 4b besprochen, wie es besser gehen kann. Es geht besser, wenn einfach alle mitspielen dürfen. Emilia, Lotta, Sophie, Clara

13.11.2018 Landesweiter Mathewettberwerb 

Am 13.11.2018 fand die erste Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbs in unserer Schule statt. Insgesamt 25 Schüler*innen aus den 3. und 4. Klassen nahmen an der ersten Runde teil. Zwei Schüler*innen aus dem 3. Schuljahr und 7 Schüler*innen aus dem 4. Schuljahr haben sich für die 2. Runde, die im Februar in der KGS Niederkassel stattfindet, qualifiziert. Den genauen Termin bekommen Ihre Kinder und Sie rechtzeitig mitgeteilt. G.Cunrady

November 2018 Sankt Martin

An St. Martin haben sich alle Klassen in der Turnhalle versammelt. Dann haben alle Kinder St. Martin gesungen. Nach und nach haben alle Klassen Gedichte und Lieder gesungen. Die 1b hat z.B. „Guten Abend, lieber Mond“ gesungen. Dann haben sich alle Klassen zusammengefunden und sind aus der Turnhalle gegangen. Draußen haben St. Martin und seine Helfer mit voll bepackten Tüten gewartet und jedes Kind hat eine Tüte bekommen. In den Tüten waren leckere Sachen, wie z.B. Mars, Twix, Mandarinen, Äpfel und ein Weckmann. Elfi 4b

Nach der St. Martins-Feier in der Turnhalle gab es in allen Klassen ein gemeinsames Frühstück mit jeweils einem riesigen Weckmann, der dann geteilt wurde. Die Schülerinnen und Schüler waren total begeistert und wir Lehrer*innen waren überrascht, dass am Ende in keiner Klasse etwas übrig geblieben ist. Außerdem wurde von jedem Kind eine Süßigkeit aus der Martins-Tüte für die Weihnachtsaktion für die Düsseldorfer Kinder-Tafel gespendet. G. Cunrady

November 2018 Singen im Altenheim

Ich war mit meiner Klasse der 3c und der 4b im Altenheim singen. Zuerst war ich voll aufgeregt. Doch dann, als wir gesungen haben, ging es. Der Pfleger hat gesagt, wo wir uns hinstellen können und so haben wir uns auch hingestellt. Unsere Klasse stand vorne vor dem Eingang in einer Gruppe und die Klasse 4b etwas weiter hinten. Wir haben übrigens St.-Martin-Lieder gesungen. Zum Schluss haben wir kleine Tüten mit Süßigkeiten bekommen. Henrik 3c

Als wir im Altenheim waren, haben wir eine Frau getroffen, die uns durch das Altenheim geführt hat. Dann haben wir vier St.-Martin-Lieder gesungen. Manche Frauen haben ein Buch bekommen und mitgesungen. Vier Kinder sind zu zwei Frauen gegangen, die nicht so gerne aufstehen und haben denen etwas vorgesungen. Die beiden Frauen fanden das sehr schön. Danach haben wir eine Tüte mit Süßigkeiten bekommen. Zum Schluss haben wir ein „Auf Wiedersehen-Lied“ gesungen bekommen. Wir hatten viel Spaß! Nura 3c

Zuerst gingen wir zum Altenheim. Alle haben sich aufgestellt. Ich und meine Freundin und zwei Viertklässler sind zu zwei anderen Damen gegangen. Bei der ersten haben wir 5 € bekommen, weil wir so schön gesungen haben. Bei der anderen hat sie geweint. Ich fand sie sehr nett. Dann sind wir zu den anderen gegangen und der Helfer hat ein cooles Lied gesungen. Drita 3c

10.10.2018 Verabschiedung von Frau Roos

Am 10.10.2018 haben wir unsere Konrektorin Frau Roos schweren Herzens verabschieden müssen. Frau Roos war seit 2011 an der GGS Lörick tätig, zunächst als Lehrerin und ab 2013 als Konrektorin. Sie war als Klassenlehrerin, Konrektorin und als Kollegin sehr beliebt. Wir haben sie nur ungern gehen lassen, können aber ihre Beweggründe gut verstehen und wünschen ihr für ihre neue Aufgabe im Schulamt alles Gute. Natürlich haben wir Frau Roos nicht ohne eine kleine Abschiedsfeier in der Turnhalle, bei der alle Kinder unter Leitung von Frau Ognyanova ein Abschiedslied für Frau Roos gesungen haben, gehen lassen. G. Cunrady

25.09.2018 Walk To School Day 2018

Der diesjährige „Walk to school day“ fand am 25.09.2018 statt. Unsere Viertklässler haben wieder die Aufgabe übernommen, die Schüler zu zählen, die an diesem Tag zu Fuß zur Schule gekommen sind. Insgesamt kamen von 240 gezählten Kindern 218 zu Fuß zur Schule. Das waren 90,6% und wir sind damit auf Platz 10 (von 25 Plätzen) gelandet. Das ist schon nicht schlecht, aber das können wir noch besser – oder? Wir möchten an dieser Stelle an Sie appellieren, dass die Kinder möglichst jeden Tag zu Fuß zur Schule kommen!

Juni 2018 News von der Baustelle

Momentan liegen alle wichtigen Arbeiten (Elektroinstallation, Verputzen der Wände Einbau der Türzargen…) im Innenbereich der neuen Schule. Diese Arbeiten sind sehr aufwändig und nehmen viel Zeit in Anspruch. Im nächsten Schritt werden die Einrichtung der Sanitäranlagen und die Fliesenverlegung erfolgen. Die Möbel für die Klassen- und Gruppenräume und des Lehrerzimmers sind schon bestellt Wir hoffen weiterhin, dass wir nach den Herbstferien das neue Gebäude beziehen können, auch wenn wir uns das momentan noch nicht so vorstellen können. In den Osterferien gab es mehrere Artikel in den Zeitungen über die Schulumbauten in Düsseldorf. Links sehen Sie den Artikel aus dem „Oberkasseler Observer“, Ausgabe 04-2018. G.Cunrady

11.06.2018 Singpausenkonzert

In diesem Jahr fand unser Singpausenkonzert in der Tonhalle am 11.06.2018 statt. Wie immer fuhren wir zunächst mit allen Kindern verteilt auf verschiedene Straßenbahnen zur Tonhalle, wo wir schon von vielen Eltern freudig erwartet wurden. Da es einige Störungen im Straßenbahnverkehr gab, mussten sich unsere Kinder etwas gedulden, bis alle Schulen da waren und das Konzert beginnen konnte. Das Thema des diesjährigen Konzerts war „Singend durch das Jahr“. Angefangen beim Frühling mit dem Lied „Im Märzen der Bauer“ und „Auf einem Baum ein Kuckuck“ wurde es fröhlich-sommerlich mit „Lachend kommt der Sommer“. Der Herbst wurde mit dem Jahreszeitenlied und einem indianischen Lied „The River, it is flowing“ begrüßt. Für die dunkle Jahreszeit gab es dann den „Dracula-Rock“. Das Konzert war wie immer sehr abwechslungsreich und auch die Eltern und Lehrer*innen bekamen kurzerhand „Gesangsunterricht“, damit sie die Kinder bei dem Lied „Dieser Kuckuck, der mich neckt“ begleiten konnten. Den Abschluss bildete dann das Düsseldorfer Heimatlied „Rheinstadt“. Das war so beliebt, dass es als Zugabe sogar zweimal gesungen wurde. Insgesamt rief das Konzert wieder viele „Gänsehaut-Momente“ hervor. Darum freuen wir uns schon alle auf das nächste Jahr. G. Cunrady

18.05.2018 Das Linksrheinische Fußballturnier der Jungen

Beim Fußballturnier haben wir gegen drei andere Schule gespielt: Die Niederkasseler Schule, die Don Bosco Schule und die Heerdter Grundschule. Beim ersten Spiel haben wir gegen die Don Bosco Schule gespielt und 2:0 gewonnen. Danach haben wir gegen die Niederkasseler Grundschule 0:0 gespielt. Anschließend haben wir gegen Heerdt 1:0 verloren. Danach haben wir leider auch das Halbfinale gegen Niederkassel 0:3 verloren. Anschließend waren das Finale und die Siegerehrung. Wir haben den 3. Platz erreicht. D. Schur

11.05.2018 Sponsored Walk

Am 11. Mai fand unser diesjähriger Sponsorenlauf statt. Durch die Aktion „Laufen für einen guten Zweck“ wurden Spenden für die Kindertafel Düsseldorf und für das Zirkusprojekt, das nach der Fertigstellung des neuen Gebäudes stattfinden soll, gesammelt. Unsere Kinder haben im Vorfeld fleißig Sponsoren gesammelt. Jede Runde (650 m) wurde von dem Sponsor mit einem beliebigen, vorher festgelegten Betrag belohnt. Viele Kinder liefen an diesem Tag mehr als 10 Runden. Korel aus dem 4. Schuljahr schaffte sogar 14 Runden! Während des Laufs wurden die Kinder von den Eltern mit Getränken versorgt. Nach dem Lauf gab es leckeres Obst und Müsliriegel für die Kinder. Die Klassenlehrer*innen notierten schließlich in jeder Klasse die gelaufenen Runden der Kinder, somit wurde am Ende aus jeder Klasse das beste Mädchen und der beste Junge mit einer Medaille belohnt. In manchen Klassen gab es bei gleicher Rundenzahl mehrere Sieger. Im Anschluss an den Sponsorenlauf lud die Schulpflegschaft noch zu Kaffee und Kuchen ein. Hier noch mal ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die Kuchen gebacken und den Lauf unterstützt haben! Vielen Dank auch an Frau Schmelter, Frau Niemietz und Herrn Schwarzelmüller, die den Sponsorenlauf organisiert und durchgeführt haben. G. Cunrady

04.05.2018 Besuch im Landtag

Als wir angekommen waren, haben wir gesehen, dass es vorne am Eingang einen Sicherheits-Check gab. Da durfte man kein Metall, außer das was man an der Kleidung hatte, bei sich haben. Dann sind wir in einen runden Aufzug gegangen. Von dem hat man eine gute Sicht. Wenn man aus dem Fenster guckt, sieht man den Rhein. Wir waren außerdem im Plenarsaal. Da mussten wir ruhig sein, weil da eine wichtige Sitzung war. Der Plenarsaal war auch rund. Ganz vorne saß der Präsident, der führt alle durch das Programm. Anschließend sind wir ins Restaurant gegangen: Wow, da waren Tabletts mit Donuts und Joghurt und belegte Brötchen – sehr lecker! Außerdem hatten wir einen schönen Ausblick auf den Rhein, das war schön. Danach sind wir ins Besucherzentrum gegangen. Dort war eine Frau, sie hieß Monika Pirron. Sie hat uns folgendes erklärt: Es gab bei der Wahl 31 Parteien, fünf davon haben es geschafft. 199 Abgeordnete hat das Volk gewählt. Die Abgeordneten machen die Gesetze. Fraktions-vorsitzender der CDU ist Bodo Löttgen, Fraktionsvorsitzender der SPD ist Thomas Kutschaty, die zwei Fraktionsvorsitzenden der Grünen sind Monika Düker und Arndt Klocke, Fraktionsvorsitzender der FDP ist Christof Rasche, Fraktionsvorsitzender der AFD ist Markus Wagner. Der Ministerpräsident ist von der CDU und heißt Armin Laschet, Stellvertretender Ministerpräsident von der FDP ist Dr. Joachim Stamp, der Landtagspräsident ist André Kuper. Danach haben wir ein Rollenspiel des Landtags nachgespielt. Dann war es schon vorbei. Das war ein schöner Tag im Landtag! Enya und Sophie 4a

03.05.2018 Tischtennis-Milchcup Runde 3

Nachdem wir die 2. Runde erfolgreich absolviert haben ging es weiter zum großen Landeswettbewerb im Tischtennis-Leistungszentrum am Staufenplatz! Mächtig aufgeregt ging es für die  5 Jungs aus der 3c nun eine Stufe weiter. 60 Schulen aus ganz NRW waren am Start, an 34 Platten spielten über 250 Kinder großartiges Tischtennis! Von der WM in Schweden wurde sogar Timo Boll live zugeschaltet und hat allen Teil-nehmern viel Erfolg gewünscht; das hat alle Spieler sehr motiviert! Die 5 Vorrundenspiele überstanden die Jungs hervorragend, doch im Halbfinale ließen bei einer 2:0 Satzführung die Kräfte leider mächtig nach und das Spiel wurde ganz knapp mit 2:3 verloren. Im Spiel um Platz 3 war dann die Luft raus, aber ein Vierter Platz unter all den tollen Tischtennis-Schulmannschaften ist ein toller Erfolg für unsere Grundschule! Gut, dass wir in unserer Turnhalle die Möglichkeit haben an drei Tischtennis- Platten immer wieder zu üben, so dass wir hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden. D. Schur

26.04.2018 Basketballturnier der 4. Klassen

Am 26.04.2018 sind wir mit neun Kindern der vierten Klassen, Frau Ecker und Elliots Mutter zum Basketballturnier nach Niederheid gefahren. Zuerst spielten wir uns ein. Dann hatten wir schon das erste Spiel, was wir leider verloren. Aber dann haben wir uns besonders angestrengt und gewannen das nächste Spiel haushoch. Die nächsten Spiele haben wir mal gewonnen und mal verloren. Im Halbfinale schieden wir dann leider aus. Kurze Zeit später war schon die Siegerehrung und wir wurden Vierter. Es hat uns viel Spaß gemacht und es war ein spannender Tag. Johannes und Elliot (Klasse 4B)

20.04.2018 Wenn Lehrer auf die Reise gehen…dann wollen sie was erleben!

Bei sonnigem Wetter fand unser diesjähriger Lehrerausflug in Düsseldorf statt. Auch wir nahmen – wie unsere Drittklässler – an einer Stadtralley teil, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt Düsseldorf kennen zu lernen und zu erkunden. Denn von unseren 16 Lehrer*innen kommen längst nicht alle aus Düsseldorf. Wir wurden von einem fachkundigen Stadtführer am Kom(m)ödchen empfangen und haben mit ihm einen Rundgang durch die Düsseldorfer Altstadt gemacht. Haltepunkte waren unter anderem die Kunsthalle, die St. Lambertus Kirche (wir wissen jetzt auch, warum der Turm so schief ist), der Schlossturm, das Rathaus und verschiedene Denkmäler. Darüber hinaus haben wir interessante Informationen über bekannte Personen wie beispielsweise Jan Wellem, die „Weiße Frau“, Graf Adolf von Berg, die Radschläger und Joseph Beuys erhalten. G. Cunrady

12.04.2018 Schwimmfest der 3. Klassen

Am Donnerstag, den 12. April nahm eine Auswahl von zehn Kindern unserer dritten Klassen an den diesjährigen Stadtmeister-schaften der Düsseldorfer Grund- und Förderschulen teil. Gemeinsam mit Frau Niemietz fuhren Lotta, Dora, Jolina, Finja, Leonie, Norman, Leonard, Eric, Maximilian und Jonathan ins Rheinbad. Dort wurden fünf verschiedene Wettbewerbe, bei denen es um Schnelligkeit, aber auch um die saubere technische Durchführung von koordinativen Schwimm- und Sprungübungen ging, durchgeführt. Die Kinder waren gut vorbereitet und sehr motiviert. Am Ende sprang ein zehnter Platz heraus, was bei 25 Mannschaften, teilweise bestehend aus Viertklässlern und vielen Vereinsschwimmern eine bemerkenswerte Leistung ist. Freudig kehrten unsere Kinder mit einer schönen Urkunde im Gepäck mittags wieder in die Schule zurück. Danke auch an Frau Kulibaba, die unsere Mannschaft begleitete. S. Niemietz

11.04./12.04./13.04.2018 Besuch im Stadtarchiv mit den 3. Klassen (Teil I)

Unsere Klasse war im Stadtarchiv. Zuerst waren wir im Keller und da gab es ganz viele Akten, wie Zeugnisse, Post… Als wir oben waren, bekam jeder einen 500.000, 1.000.000 oder einen 10.000.000 Mark Schein, aber die waren alle gefälscht. Danach haben wir gefrühstückt und sind wieder mit der Bahn zur Schule gefahren. Danach ist Frau Wintgens vom Stadtarchiv zu uns in die Schule gekommen. Wir durften mit der Feder schreiben. Dann haben wir auch noch über alte Radierungen gesprochen und haben herausgefunden, dass der Teufelsberg die alte Radrennbahn ist. Moritz und Clara 3c Ich war mit meiner Klasse 3c im Stadtarchiv. Leo, das Klassentier durfte mit dem Aktenaufzug fahren. Ich durfte den Aufzug betätigen. Frau Wintgens hat uns geführt. Der Personenaufzug war langsam. Mir hat es Spaß gemacht. Es war cool. Wir waren im Magazin, das ist ein großer Keller mit Akten drin. Die Akten sind wertvoll Zeitungen und Zeugnisse und alles Mögliche gab es dort. Wir waren auch im Fotomagazin. Frau Wintgens hat uns alte Bilder gezeigt und uns gesagt, dass die über 100 Jahre alt sind. Das waren alles Schwarz-Weiß-Bilder. Dann haben wir gefrühstückt und sind zurück zur Schule gefahren. Leo 3c

03.05./16.05./18.05.2018 Stadtralley (Teil II)

Wir sind mit der U-Bahn zum Stadtmuseum gefahren. Dort wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe ist erst im Museum geblieben und hat einen Fragebogen für die Ralley bekommen. Als wir alle Fragen beantwortet haben, sind wir raus gegangen. Draußen haben wir den Schlossturm und eine Kirche am Stiftsplatz angeschaut. Zum Schlossturm gibt es auch eine Sage, sie handelt von Jakob von Baden. Auch die Kirche Lambertus hat ein Geheimnis. Aber das müsst ihr selber herausfinden. Luisa 3c Die 3. Klassen waren im Stadtmuseum. Die 3c war am 16.05.18 im Stadtmuseum. Wir sind zuerst mit der U-Bahn in die Stadt gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir vor dem Museum gefrühstückt. Dann sind wir reingegangen und wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Als nächstes haben wir einen Fragebogen bekommen. Danach ist die Gruppe von Frau Wenke im Museum geblieben. Die Gruppe von Frau Butzelar ist in die Altstadt gegangen. Dort haben sie bei der Stadtralley viele Fragen beantwortet. Mina 3c Am 18.05.18 hat unsere Klasse 3b eine Stadtralley gemacht. Wir sind mit der U-Bahn in die Altstadt gefahren. Vor der U-Bahn-station wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen haben einen Fragebogen bekommen, wo z.B. Fragen wie „Wann wurde das Rathaus er-baut?“ oder „Von wem wurde das Rathaus er-baut?“ gestellt wurden. Als wir diese und andere Fragen beantwortet hatten, sind wir aus dem Stadtmuseum gegangen. Als wir in der Stadt herumgelaufen sind, haben wir außerdem diese Gebäude und Denkmäler gesehen: den Schlossturm, die Pegeluhr, die Lambertuskirche und ein Denkmal von der Schlacht bei Worringen. Danach sind wir mit der U-Bahn zurückgefahren. Lilly, Kim, Elfie 3c

16.03.2018 Dreck-Weg-Tag

Erstmalig haben wir in diesem Jahr am Dreck-Weg-Tag teilgenommen. Schulen und Kindergärten hatten die Möglichkeit in der Woche vom 12.03. – 16.03.18 einen Termin zu bestimmen. Wir wählten den 16.03.2018 aus. Ziel dieser Aktion ist es, unsere Schüler*innen dazu zu erziehen, ihren Müll selbst wegzuräumen und Müll insgesamt zu vermeiden. Von der AWISTA wurden unsere Schüler*innen hierfür mit Handschuhen, Westen und Mülltüten ausgerüstet.

Fazit: Unsere Kinder waren sehr überrascht wie viel Müll eigentlich um unsere Schule herum und auf den Wegen liegt. Allerdings möchte ich hier betonen, dass der meiste Müll nicht von Kindern, sondern von Erwachsenen achtlos und unbedacht weggeworfen wurde. Vor allem Zigarettenreste waren in Mengen zu finden. G. Cunrady

Am 16.03.18 haben die Klassen 2b, 2c, 3b und die Klasse 4a den Dreck um unsere Schule herum weggemacht. Ich habe viel weggemacht. Quenni hat bestimmt 20 Zigaretten eingesammelt. Ich finde es gut, weil die Umwelt dann besser leben kann. Einmal bin ich extra in einen Busch geklettert, nur für Müll. Henrik 2c

Ich war mit meiner Klasse beim Dreck-Weg-Tag. Da haben wir den Müll der rumliegt weg gemacht. Da hat man gesehen, dass ganz viel Müll herumliegt. Wir haben Zigaretten, Plastiktüten und andere Sachen gefunden. Es gab zwei Kinder, die zwei Tüten getragen haben. Wir sind einmal um die ganze Schule gegangen. Danach sind wir auf den Spielplatz gegangen. Dann haben wir Fotos gemacht. Nura 2c

Wir waren am Freitag draußen, dann haben wir Mülltüten und Handschuhe bekommen. Danach sind wir losgegangen. Da haben wir als erstes Zigaretten gefunden. Als nächstes sind wir in die Büsche gegangen. Das war viel. Dann sind wir weiter gegangen und haben nur Zigaretten gefunden. Plötzlich hat Samir eine Brille gefunden. Anschließend sind wir auf den Spielplatz gegangen und danach haben wir unsere Schule sauber gemacht. Als die Schule sauber war, durften wir spielen. Erika 2c

14.03.2018 Eislauffest der Klassen 3 und 4

Am 14.03.2018 fuhren zehn Kinder aus den 3. und 4. Klassen mit Frau Ecker zum Eislaufwettbewerb nach Benrath. Als wir ankamen, haben wir uns fertig gemacht, sind aufs Eis gegangen und sind ein paar Runden gefahren. Dann haben wir uns aufgestellt und die einzelnen Übungen fingen an. Beim Ausdauerlauf sind Justus (3C) und Sigena (3B) gestartet. Sie mussten mehrere Runden fahren und in den Kurven übersetzen. Danach war Slalomfahren dran. Da sind Norman (3C) und Sofie (4A) gestartet. Nun ging es mit dem Storchenlauf weiter. Das geht so: Man nimmt Anlauf und fährt dann auf einem Bein. Nach ein paar Metern wechselt man das Bein. Das haben Sophie (4B) und Elliot (4B) gemacht. Danach war der Hockenlauf dran, den Jonathan (3C) und ich (3B) machten. Nun war das Rückwärtslaufen an der Reihe. Dies haben Mina (3C) und Eric (3A) gemeistert. Zum Schluss liefen wir alle gemeinsam den Staffellauf. Danach haben wir uns umgezogen und sind zurückgefahren. Es hat viel Spaß gemacht. Wir sind der 21. Platz von 33 geworden. Kim (3B)

09.03.2018 Linksrheinisches Fußballturnier der Mädchen

Im DHC wurde diesmal wieder Fußball gespielt. Das Turnier wurde vor vielen Jahren von der GGS Lörick ins Leben gerufen und ist dann 2011 eingeschlafen. 2017 wurde das Turnier durch die beiden Sportlehrer Dani Schur und Martin Schwarzelmüller wieder belebt und konnte auch in diesem Jahr mit großem Erfolg durchgeführt werden. Dani Schur, Diplom Sportlehrerin, Mitglied im Schulfußball Ausschuss des FVN und im Ausbildungsstab des DFB tätig, möchte zudem die Verbindung von Schule und Verein stärken. Aus diesem Grund war auch der CFR Links mit dabei. Drei Spielerinnen des Vereins, die ihr FSJ dort machen, fungierten als Schiedsrichterinnen. Zudem leiten sie an den verschiedenen Grundschulen Fußball AG´s im Nachmittagsbereich und vermitteln den Kindern den Spaß an der Bewegung und das faire Miteinander durch den Sport. In diesem Jahr wurde das Turnier, welches am 18. Mai auch für die Jungen auf dem Kunstrasen des DHC´s stattfand, mit 500,- Euro von der evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel unterstützt. Durch das Geld können den Schulen insgesamt sechs Spezial-Bälle überreicht werden, die dringend im Sportunterricht benötigt werden. Zudem bekommt jede(r) Teil-nehmer*in eine Erinnerungsmedaille an dieses schöne Turnier. Das Turnier war geprägt durch Kampfgeist, Einsatzwillen, Leidenschaft und Emotionen, aber am wichtigsten waren der Spaß und die Freude am Fußball. Im Endspiel des Turniers standen sich die KGS Niederkassel und die GGS Lörick gegenüber. Nach einem spannenden Spiel und hartem Kampf gewann Niederkassel sehr knapp mit 1:0 gegen Lörick. Den dritten Platz belegte die von Bodelschwingh Schule vor dem Team aus Heerdt. D. Schur

26.02.2018 Tischtennis-Milchcup 2. Runde

Mit zwei Teams aus dem dritten und vierten Schuljahr reisten wir zum Tischtennis-Milchcup auf Bezirksebene an! Das Team der 3c mit Jonathan, Norman, Justus, Moritz und Till hatte sich im schulinternen Wettkampf gegen die Teams aus den Parallelklassen durchgesetzt, ebenso wie das Team der 4b mit Adam, Johannes, Korel und Elliot. Beide Teams spielten gegen die jeweils besten Mannschaften der anderen Düsseldorfer Schulen. Das Team der 4b schaffte es leider ganz knapp nicht in die Endrunde, dafür schlug sich die 3c hervorragend und eilte von Sieg zu Sieg. Hier war der „Kleinste“ der Allergrößte, denn Moritz war mit seiner Ruhe und Gelassenheit der Fels in der Brandung und trug erheblich zum Erfolg seines Teams bei. Somit wurde die 3c der Löricker Grundschule der Bezirksmeister in Düsseldorf und durfte als Preise Tischtennistaschen und das Ticket zur Teilnahme am Landeswettbewerb mitnehmen!!! Glückwunsch Jungs! D. Schur An einem Freitag im Februar sind wir mit einer Mannschaft aus der Klasse 3C und unserer Mannschaft aus der 4B mit Frau Schur zur 2. Runde des Milchcupturniers gefahren. Als wir da waren haben wir uns gegen die 3C eingespielt. Kurze Zeit später fing das Turnier dann an. Wir haben viele spannende Spiele gegen verschiedene Mannschaften gehabt. Leider sind wir im Halbfinale ausgeschieden. In der Pause konnten wir uns Milch und Kakao holen. Danach sind wir zu den Drittklässlern gegangen, die gerade im Finale waren und dieses dann auch gewonnen haben. Später sind wir zur Siegerehrung gegangen, wo die Kinder der 3C auf dem ersten Platz standen. Das war der spannendste Tag im vierten Schuljahr. Korel und Elliot (4B)

März 2018 Mädchenfußballturnier

Im DHC wurde diesmal wieder Fußball gespielt. Das Turnier wurde vor vielen Jahren von der GGS Lörick ins Leben gerufen und ist dann 2011 eingeschlafen. 2017 wurde das Turnier durch die beiden Sportlehrer Dani Schur und Martin Schwarzelmüller wieder belebt und konnte auch in diesem Jahr mit großem Erfolg durchgeführt werden. Dani Schur, Diplom Sportlehrerin, Mitglied im Schulfußball Ausschuss des FVN und im Ausbildungsstab des DFB tätig, möchte zudem die Verbindung von Schule und Verein stärken. Aus diesem Grund war auch der CFR Links mit dabei. Drei Spielerinnen des Vereins, die ihr FSJ dort machen, fungierten als Schiedsrichterinnen. Zudem leiten sie an den verschiedenen Grundschulen Fußball AG´s im Nachmittagsbereich und vermitteln den Kinder den Spaß an der Bewegung und das faire Miteinander durch den Sport. In diesem Jahr wird das Turnier, welches am 18. Mai auch für die Jungen auf dem Kunstrasen des DHC´s stattfindet, mit 500,- Euro von der evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel unterstützt. Durch das Geld können den Schulen insgesamt sechs Spezial-Bälle überreicht werden, die dringend im Sportunterricht benötigt werden. Zudem bekommt jeder Teilnehmer*in eine Erinnerungsmedaille an diese schöne Turnier. Das Turnier war geprägt durch Kampfgeist, Einsatzwillen, Leidenschaft, Emotionen, aber am wichtigsten waren der Spaß und die Freude am Fußball. Im Endspiel des Turniers standen sich die KGS Niederkassel und die GGS Lörick gegenüber. Nach einem spannenden Spiel und hartem Kampf gewann Niederkassel sehr knapp mit 1:0 gegen Lörick. Den dritten Platz belegte die von Bodelschwingh Schule vor den Team aus Heerdt.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel der Rheinischen Post.

Februar 2018 News von der Baustelle 

Zurzeit werden in unserem Gebäude die Fenster eingebaut und das Dach wird gedämmt und versiegelt. Sobald diese Arbeiten fertig gestellt sind, beginnen die Elektro-Arbeiten. Wie Sie sicher schon erfuhren, werden wir in den Sommerferien mit der Ferienbetreuung auf die Räume der Grundschule Niederkassel ausweichen müssen. Aller Vorrausicht nach werden wir doch erst nach den Herbstferien das neue Gebäude beziehen können. Die Verzögerung kommt einerseits wetterbedingt, andererseits aber auch deshalb zu Stande, weil man sich – wie wir glücklicherweise finden – doch entschlossen hat, die Flure des alten Gebäudes zu sanieren. Dies war am Anfang eigentlich nicht in der Planung. Ich denke, dass auch Sie sich freuen werden, wenn wir am Ende ein renoviertes Gebäude haben.

15.02.2018 Mathematik-Wettbewerb

Am 15.02.2018 fand die 2. Runde des landesweiten Mathematik-Wettbewerbs in der Grundschule Niederkassel statt. Herr Schwarzelmüller und Frau Cunrady begleiteten die Kinder beim Wettbewerb. Folgende Kinder nahmen an der 2. Runde teil: Franka, Livia, Maria, Paula, Leni, Sofie, Felix, Jan (Klasse 4a), Konrad, Leo, Johannes, Max, Elma, Zeynep (Klasse 4b).

Die Schüler*innen hatten 90 Minuten Zeit, die Aufgaben zu lösen und die Kinder der GGS Lyrik waren bis zur letzten Minute sehr motiviert dabei. Das war schon eine besondere Leistung, bedenkt man, dass alle schon fünf bis sechs Stunden Unterricht hinter sich hatten und die Aufgaben wirklich sehr schwer waren. Auch die Lehrer*innen mussten manche Aufgabe zweimal lesen.

Zum Schluss gab es für alle Kinder eine Teilnahme-Urkunde und einen Schokoriegel. Noch ist nicht bekannt, ob jemand in die 3. Runde gekommen ist. Das entscheidet sich erst in einigen Wochen. Wir drücken schon mal die Daumen!

08.02.2018 Karneval

Bereits im letzten Schuljahr überlegten wir, unsere Karnevalsfeier an Altweiber etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Wir bildeten darum ein „Karnevalskomitee“ und fragten auch im Schülerparlament nach den Wünschen der Kinder. Schließlich lief der Tag folgendermaßen ab: Zunächst gab es für alle Kinder ein gemeinsames Frühstück, bei dem auch die verschiedenen Kostüme vorgestellt wurden. In der Turnhalle war ein riesiger Parcours aufgebaut. Im Wechsel hatte jede Klasse ca. eine halbe Stunde Zeit, diesen Parcours zu durchlaufen. Außerdem gab es eine Polonaise mit lauter Musik auf dem Schulhof und durch alle Räume des Schulgebäudes. Einige Klassen besuchten dabei sogar den Städtischen Kindergarten und luden die Kinder zu unserer Karnevalssitzung ein. Diese fand dann um 11.00 Uhr, nachdem in Windeseile der Parcours wieder abgebaut war, in der Turnhalle statt. Neben akrobatischen Aufführungen, gab es Gesangseinlagen von den Kindern und auch zwei Funke-Mariechen, Leonie aus der ersten und Laura aus der zweiten Klasse, führten einen Tanz vor. Applaudiert wurde mit einer Rakete, Kommando 3 war jedes Mal ein begeistertes Helau! Durch das Programm führten Frau Roos und Frau Plum. Sowohl die Kinder als auch alle anderen Beteiligten waren von der Karnevalsfeier begeistert, so dass wir dies im nächsten Jahr vielleicht mit noch kleinen Erweiterungen wieder so gestalten werden.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an.

01.02.2018 KiRaKa zu Besuch

Vom 29.01. bis zum 1.02.2018 hatte die 4A der GGS Lörick Besuch vom Kinderradiokanal (KiRaKa) des WDR. In dieser Zeit erhielten die Schülerinnen und Schüler einen spannenden Einblick in die Welt des Radios und hatten u. A. die Möglichkeit, eine Reportage aufzunehmen, Nachrichten einzusprechen oder LIVE in einer Radiosendung aufzutreten. Sehen bzw. hören Sie selbst unter folgendem Link.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an und/oder lesen Sie den ausführlichen Bericht der Kinder im Newsletter als PDF.

31.01.2018 Die große "Nein-Tonne"

Mit dem Theaterstück "Die große Nein-Tonne" sollen Jungen und Mädchen schon sehr früh für ihre Gefühle und Ängste sensibilisiert werden, damit ihre Zu- und Abneigungen von allen ernst genommen werden. Unsere Schüler*innen sollen in diesem Projekt lernen, dass sie in Zukunft laut und deutlich Nein sagen, wenn jemand ihre persönlichen Grenzen überschreitet. Wir bieten dieses Theaterstück von der Osnabrücker Theaterwerkstatt alle zwei Jahr für die Erst- und Zweitklässler an.

Lesen Sie dazu auch die Beiträge der Kinder im Newsletter als PDF.

26.01.2018 Milchcup-Ausscheidungsspiele

Auch in diesem Jahr wurde der letzte Freitag im Januar von den Tischtennis-Kindern sehnlichst erwartet: Hier sollten die Ausscheidungsspiele für den Tischtennis Milchcup stattfinden. Beim Milchcup, einem Rundlaufturnier, bildet jeweils eine Klassenstufe eine Spielklasse. Es spielen nur Teams der gleichen Klassenstufe im Wettbewerb gegeneinander. Die erste Runde des Turniers wird in der Schule ausgespielt, der Sieger der 3. und der 4. Stufe darf dann zum Bezirkswettbewerb fahren. Die Sieger dieses Wettbewerbs werden zum Landeswettbewerb eingeladen.

Im 3. Schuljahr lieferten sich vier Mannschaften tolle Spiele. Die Tischtenniskids, die Supermakers, the champions of table tennis und the kings of table tennis kämpften mit viel Einsatz um den Titel, am Ende gewannen hauchdünn die champions of table tennis von der 3c mit Moritz, Jonathan, Justus, Norman, Till und Max.

Bei den 4. Klassen war es genau so knapp, dort setzten sich die Speedballs der 4c mit Korel, Johannes, Philip, Elliot und Adam gegen die Ice Tigers, die Milchkicker, die Tischtennis Jäger und die Dragon Wings durch. Schön zu sehen war, dass es viele tischtennisbegeisterte Kinder an unserer Schule gibt, vor allem auch viele Mädchen, was mit Sicherheit auf die Außenplatten auf dem Schulhof zurückzuführen ist, die in jeder Pause hoch frequentiert sind.

05.12.2017 und 16.01.1018 Schülerparlament

In der Sitzung im Dezember überlegten unsere Mitglieder in Gruppenarbeit, was sie sich für die verschiedenen Betreuungsformen an unserer Schule wünschen, was sie gut finden und was sie nicht so gut finden. Die wichtigsten Punkte waren:

  • Die Regeln sollten von allen Kindern besser beachtet werden.
  • Die Räume der OGS sollten sauberer sein.
  • Beim Essen soll es ein Mitbestimmungsrecht geben.
  • Es sollte mehr Spiele geben.

Wir gaben die Wünsche an die OGS weiter und zumindest bei der Essensauswahl darf jetzt reihum eine Klasse mitentscheiden.

In der Sitzung am 16.01.2018 überlegten die Schüler*innen, wie man die Karnevalfeier an Altweiber noch attraktiver gestalten kann. Sie hatten folgende Wünsche:

  • Spiele in der Turnhalle
  • Polonaise durch die Schule und über den Schulhof
  • Frühstück in der Klasse
  • Karnevalsmusik

Wir konnten alle Wünsche bei unserer diesjährigen Karnevalsfeier berücksichtigen.

11.12. und 12.12.2017 Weihnachtsfeiern 

In diesem Jahr mussten wir unsere Weihnachtsfeiern wegen der Umbaumaßnahme etwas anders gestalten. Darum gab es dieses Mal keinen gemeinsamen Programmteil in der Turnhalle, sondern wir feierten nur in den Klassen. Vorher wurden wie immer für die Feier Plätzchen mit den Kindern gebacken. Toll, dass wieder so viele Eltern die Backaktion unterstützt haben! Die Klassen 1 und 3 feierten am 11.12.17, die Klassen 2 und 4 am 12.12.17. Sicherlich ist der gemeinsame Teil auch immer etwas Besonderes, aber viele Eltern meldeten uns zurück, dass es auch sehr schön war, nur mit der eigenen Klasse und den Klassenlehrer*innen zu feiern. Am letzten Schultag vor den Ferien wurden dann noch für die Patenklassen Lieder gesungen und Stücke aufgeführt.

Lesen Sie dazu auch die Beiträge der Kinder im Newsletter als PDF.

07.12.2017 Musik-Lehrerfortbildung 

Nicht nur unsere Kinder müssen kontinuierlich lernen, auch wir Lehrer absolvieren regelmäßig Fortbildungen. Manche Fortbildungen werden von einzelnen Kolleg*innen wahrgenommen, mindestens einmal im Jahr nehmen wir an einer schulinternen Fortbildung mit dem gesamten Kollegium teil. In diesem Jahr bildeten wir uns im Bereich Musik weiter. Am 07.12.2017 hatten wir dazu eine ganztägige Fortbildung. Diese war nicht nur theoretischer, sondern auch praktischer Natur. Wir lernten sehr viele praxiserprobte Unterrichtsbeispiele kennen, wir sangen und tanzten gemeinsam. Es gab viele Vorschläge und Ideen für den Einsatz von Liedern und musikalischen Spielen im täglichen Miteinander der Klasse, der Lerngruppe und der ganzen Schule. Insgesamt war es eine sehr gewinnbringende Fortbildung mit einer sehr motivierenden Moderatorin. 

Dezember 2017 News von der Baustelle

Der Rohbau ist nun fertiggestellt, so dass zur Zeit die Aufräumarbeiten laufen. Mitte Dezember wird der Rohbau abgenommen. Im Januar wird das Dach gedeckt und die Fenster werden nach und nach eingesetzt. Sobald dies geschehen ist, werden die Installationsarbeiten ausgeführt. Da bisher alles termingerecht verlief, soll der Bau in den Sommerferien 2018 tatsächlich fertig werden. Daher gehen wir momentan davon aus, dass wir im September bzw. Oktober endlich den Neubau beziehen können. 

Dezember 2017 Anschaffung neuer iPads

Im Jahr 2012 wurde unsere Schule als Medienpass-NRW-Schule von der eSchool mit 22 iPads ausgestattet. Der Förderverein komplettierte damals die Ausstattung und schaffte noch weitere acht iPads an, damit wir einen Klassensatz zur Verfügung hatten. Wie bei allen technischen Geräten, haben natürlich auch die iPads ein gewisses „Verfallsdatum“, so dass eine Anschaffung neuer Geräte anstand. Wohlweislich sparten wir schon seit längerem über den Förderverein für dieses Vorhaben diverse Gelder (Sponsored Walk..). Leider reichte der Betrag aber noch nicht aus. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Bezirksvertretung IV und einem Zuschuss aus dem PS-Zweckertrages der Stadtsparkasse Düsseldorf, konnten wir aber nun endlich doch 30 neue iPads bestellen. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns vor allem bei Herrn Tups (Bezirksvertretung IV) sowie der Stadtsparkasse Düsseldorf für die großartige finanzielle Unterstützung. 

November/Dezember 2017 Weihnachtstüten-Aktion

Wie in jedem Jahr unterstützten wir auch diesmal als gemeinsame Weihnachtsaktion die Düsseldorfer Kindertafel, in dem wir Geschenktüten mit den Kindern im Kunstunterricht gestalteten, die dann mit von den Kindern und Eltern gespendeten Geschenken gefüllt wurden.

Die Aktion wurde bereits 2011 von den damaligen Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Theiß und Frau Baumann ins Leben gerufen und wird seit 2015 von unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Schmelter vorbereitet und organisiert.

In diesem Jahr wurde sogar der WDR auf unsere Aktion aufmerksam. Über Frau Fischer von der Düsseldorfer Tafel wurde der Kontakt hergestellt und am 29.11.2017 kam dann der WDR zu uns in die Schule, um über unsere Weihnachtsaktion in der WDR Lokalzeit (Ausstrahlung am 08.12.2017) zu berichten.

November 2017 Kinder-Kino-Fest (KiKiFe)

Beim Kinder-Kino-Fest in diesem Jahr gab es wieder jede Menge Filme zur Auswahl. Die Klasse 4a entschied sich für den Film „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“.

Hier ein kurzer Bericht von Angelo: „Die Klasse 4a fuhr mit der Bahn zum Filmmuseum, wo der Film gezeigt werden sollte. Das Kino „Blackbox“ ist schon alt und hat 60 Plätze. Als wir ankamen, frühstückten wir erst mal, weil man im Kino nicht essen darf. Die Klasse war sehr gespannt auf den Film. Es wurde viel gelacht und gesprochen und alle waren gespannt, was als nächstes kam. Im Film ging es um eine Klassenfahrt der 4c. Sie waren dort in den Bergen bei einem Bauern und dieser Bauer war pleite. Außerdem spielten in dem Film noch ein Bürgermeister und die Chefin eines großen Konzerns mit. Die beiden wollten dem armen Bauern das Wasser stehlen. Nach dem Film gingen wir dann mit Herrn Schramm spontan noch ein Eis essen. Das war ein richtig schöner Tag.“

22.11.2017 Theaterbesuch 

In jedem Schuljahr gehen wir mit der ganzen Schule zur Weihnachtszeit ins Theater. Es hat sich allerdings herausgestellt, dass es schwierig ist, ein Stück zu finden, dass für alle vier Schuljahre passend ist. Oft ist die Handlung für die Erst- und Zweitklässler sehr anspruchsvoll. Daher überlegen wir, zukünftig ein Stück für die 1. und 2. Klassen und ein weiteres Stück für die 3. und 4. Klassen zu suchen.

Anna aus der 4A berichtet: „Am Mittwoch, 22.11.2017 fuhr unsere ganze Schule mit der Bahn zum Hauptbahnhof. Von dort aus liefen wir zum Capitol. Dort gingen wir in den Vorführsaal. In dem Theaterstück „Die Schneekönigin“ geht es – wie schon der Name verrät - um eine Schneekönigin, welche Kai, den Freund von Gerda, töten möchte. Aber Gerda macht sich auf den Weg, um Kai zu retten. Dabei trifft sie auf verschiedene Leute. Es ist eine schöne Geschichte mit coolen Lichteffekten und einem Happy End. Selbst in der Bahn unterhielten wir uns noch über das tolle Theaterstück. Auf jeden Fall war es ganz toll!“

10.11.2017 Sankt Martin

Pünktlich um 9.00 Uhr war es wieder soweit: Der St. Martin besuchte uns in der Schule! Die Kinder waren zunächst sehr aufgeregt, aber als unsere Flöten-AG zu spielen begann, wurde es sofort leise und alle hörten gespannt zu. Nachdem uns der St. Martin begrüßte, wurden erstmal alle Strophen des St. Martin- Liedes gesungen. Anschließend gab es folgendes Programm zu Ehren des St. Martin:

  • 1b Gedicht: "Laternenumzug"
  • 3b Gedicht: "Martinslegende"
  • 3a „Wir tragen ein Licht durch die Dunkelheit“
  • 3c „Durch die Straßen“
  • 2b „Holt die Lichter aus dem Haus“
  • 2a „Alles, was er wollte”
  • 2c „Abends, wenn es dunkel wird“
  • 4a und 4b: „Das Jahreszeitenlied“

Zum Abschluss wurde von allen gemeinsam noch das Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ gesungen. Bei dem Lied Rabimmel-Rabammel stampften und klatschten die Kinder dann natürlich laut mit. Ansonsten muss man lobend erwähnen, dass es trotz der 240 Kinder in der Turnhalle sehr ruhig war und alle gespannt zuhörten. Am Ende gab es vom St. Martin und seinen Helferinnen und Helfern auch zur Belohnung die prall gefüllte St. Martinstüte und natürlich auch einen Weckmann.

Am Abend zogen wir dann alle gemeinsam mit dem St. Martin vorne weg durch die Straßen Löricks. Auch wenn es tagsüber stürmte und hagelte, so hatten wir abends großes Glück mit dem Wetter, so dass alle ihre Laternen wieder heil nach Hause bringen konnten.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an.

07.11.2017 Singen im Altenheim 

Bereits in früheren Jahren sangen unsere Kinder zu St. Martin regelmäßig im Altenheim Lieder. Leider war diese Tradition ein wenig in Vergessenheit geraten. Im letzten Schuljahr aber griff Frau Pauly diese Tradition wieder auf und seitdem gehen wir wieder mit unseren Kindern aus dem 2. und 3. Schuljahr ins Haus Lörick, um den Bewohnerinnen und Bewohnern vor Ort Martinslieder zu singen.

Drei Kinder aus der Klasse 3B berichten: 

„Wir waren am Dienstag, 07.11.2017 im Haus Lörick. Dort haben wir mit der 2c den älteren Leuten St. Martinslieder gesungen. Sie haben sich riesig gefreut!“ (Noemi)

"Ich bin mit meiner Klasse zum Haus Lörick gelaufen und wir haben für die alten Leute gesungen. Wir haben unsere Fledermauslaternen mitgenommen. Wir haben die Lieder „St. Martin“, „Durch die Straßen auf und nieder“ und „Abends, wenn es dunkel wird“ gesungen.“ (Niclas)

„Am 07.11.2017 sind wir zum Haus Lörick gelaufen. Wir haben Martinslieder gesungen. Die alten Leute haben sich sehr gefreut, dass wir gekommen sind und Lieder gesungen haben. Wir haben dafür auch eine Überraschung bekommen. Wir haben unsere Laternen mit ins Altenheim genommen. Übrigens war die 2c auch dabei.“ (Finja)

11.10.2017 Tag der Offenen Tür

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Schulpflegschaft machten wir uns Gedanken, wie wir unseren Tag der offenen Tür informativer und interessanter gestalten können. Diese Ideen setzten wir dann sogleich um. In diesem Jahr unterstützten uns sowohl die Viertklässler als auch die Eltern bei der Führung durch die Schule. So hatten die Eltern der zukünftigen Schulneulinge die Möglichkeit, unsere Schule nicht nur aus Lehrersicht, sondern auch aus Sicht der Eltern und Kinder kennen zu lernen. Das wurde sehr gut angenommen. Außerdem begleitete eine Gruppe von Viertklässlern zusammen mit Frau Muschkowski den Vormittag mit unseren iPads und erstellte am Ende einen kleinen, zusammenfassenden Film dazu.

In diesem Jahr haben wir insgesamt 72 Anmeldungen. Dies bedeutet, dass wir wieder drei Klassen (eine Ganztagsklasse sowie zwei additive Klassen) aufnehmen können.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie und/oder den erstellten Film der Kinder an.

 

26.09.2017 Schülerparlament

Am 26.09.2017 fand unsere erste Sitzung des Schülerparlaments im Schuljahr 2017/18 statt. Zunächst wurden bei diesem Treffen die neuen Schülersprecher in geheimer Wahl gewählt. Zur Wahl stellten sich Elma und Max aus der 4b, Leni und Angelo aus der 4a und Muhammed-Ali aus der 3b. Die meisten Stimmen erhielt Leni aus der 4a, dicht gefolgt von Angelo, ebenfalls aus der 4a, der somit der Vertreter wurde. Elma und Max teilen sich das Amt des Schriftführers und werden abwechselnd das Protokoll führen.

Nach der Wahl ging es gleich an die Arbeit. In Vierergruppen überlegten sich die Mitglieder des Schülerparlaments Regeln für die Toilettennutzung. Alle Kinder finden es nämlich gar nicht schön, dass die neuen Toiletten sehr schmutzig und teilweise sogar kaputt hinterlassen werden. Es wurde beschlossen, dass wir die Regeln in Form eines Regelplakates in die Toiletten kleben. Frau Cunrady und Frau Hardering werden für die nächste Sitzung ein Plakat mit den gefundenen Regeln anfertigen.

22.09.2017 Walk to School Day

Seit einigen Jahren nehmen wir nun schon am „Walk to School Day“ teil und gewannen auch schon mehrmals Geldpreise. Das eigentliche Ziel ist aber nicht nur der Gewinn eines Preises, sondern viel wichtiger ist es uns, Sie zu sensibilisieren, dass Ihre Kinder auch an allen anderen Tagen möglichst zur Fuß, mit dem Roller, Fahrrad oder auch mit der Bahn zur Schule kommen. Das gut gemeinte „Eltern-Taxi“ hat nämlich tatsächlich viele Nachteile. Zum einen werden die Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, durch die Parkerei in Schulnähe im Verkehr behindert, zum anderen verpassen die Kinder Gelegenheiten, aktiv zu sein und ihre Selbständigkeit zu trainieren. Die Durchführung des „Zu Fuß zur Schule“ Tages läuft so ab, dass bereits in der Woche zuvor die vierten Klassen eine Zählung der Kinder vornehmen, um einen Vergleich zu haben. Am Aktionstag werden dann wieder alle Kinder gezählt. Beide Zählungen werden bei der Stadtverwaltung eingereicht. Die Schulen, bei denen die meisten Kinder zu Fuß gekommen sind, erhalten einen Preis.

Hier nun die Ergebnisse unserer beiden Zählungen: Am 15.09.17 wurden bei der Vorzählung von 182 gezählten Kindern 38 Kinder mit dem Auto zur Schule gefahren. Am Aktionstag, 22.09.2017 kamen von 225 gezählten Kindern elf Kinder mit dem Auto zur Schule. Es wäre schön, wenn Sie auch in Zukunft daran denken, Ihr Kind zumindest die letzten 200 – 300 m zu Fuß gehen zu lassen. 

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an. 

01.09.2017 Einweihung des Spielhauses

Am 01. September konnten wir endlich unser neues Spielhaus einweihen. Auf diesen Moment freuten sich alle, denn schließlich mussten alle lange darauf warten, weil sich der Aufbau des Spielhauses, die Einrichtung und Ausstattung etwas hingezogen. Unsere Schülerinnen und Schüler erhielten nun auch ihren Ausweis, mit dem sie Spiele ausleihen können. Betreut wird das Spielhaus in den Pausen von den Dritt- und Viertklässlern, die von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in einem festen Plan eingeteilt wurden. Wer seinen Spielausweis verliert, muss für einen neuen Ausweis 50 Cent bezahlen. Das Geld wird angespart, und davon werden dann neue Spiele angeschafft.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an. 

Siegerehrung

Wie im vergangenen Jahr wurden auch in diesem Schuljahr die Kinder, die an unseren Wettbewerben teilnahmen, mit einer besonderen Medaille geehrt. Neben vielen sportlichen Wettbewerben, nahmen unsere Kinder auch am Landesweiten Mathematik-Wettbewerb teil. Wir freuen uns mit unseren Kindern über die ins-gesamt so erfreulichen Ergebnisse und die rege Teilnahme an allen Wettbewerben. 

11.07.2017 Aufführung der Theater-AG

Das ganze letzte Schuljahr studierten die Theater-Kinder Brianna, Enya, Sofie, Clara, Maria, Paula, Rochell, Azra, Chantal, Mona, Jenny und Christina unter Leitung von Frau Kiefer das Musical „Tuishi Pamoja“ ein. Am 11.07.2017 wurde das Stück für alle Schülerinnen und Schüler sowie und Lehrerinnen und Lehrer bzw. Erzieherinnen und Erzieher aufgeführt. Wir als Zuschauer hatten durch die sehr aufwendige Ausstattung und die tollen Kostüme der Kinder das Gefühl, in Afrika zu sein. Das Musical handelte von Freundschaft und Toleranz. Es zeigte sich, dass trotz großer Unterschiede im Aussehen und in der Größe, Zebras, Giraffen und Erdmännchen Freunde werden können. Die Kinder der Theater-AG lernten ihre Rollen wirklich gut auswendig und die Lieder dazu wurden wunderschön vorgesungen. Es war wirklich eine sehr gelungene Aufführung.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an. 

04.07.2017 Besinnungstag "Weg gehen - weg gehen"

In diesem Jahr fand an unserer Schule erstmalig ein sogenannter Besinnungstag für die Viertklässler statt. Bei schönstem Wetter versammelten sich alle Viertklässler mit ihren Klassenlehrerinnen sowie Frau Linda und Frau Cunrady auf der Wiese vor der Kirche „Maria – Hilfe der Christen“. Nachdem sie gemeinsam mit Herrn Zielinski und Herrn Rischer mit einem Morgengruß auf den Tag eingestimmt wurden, wurden alle vier Schuljahre noch einmal in Erinnerung gerufen. Zunächst erinnerten sich die Kinder an die Einschulung, an das Lesen und Schreiben lernen, an spannende Ausflüge und Ereignisse und schließlich daran, welche Freundschaften entstanden. Zu jedem Schuljahr wurde ein kleines Andenken in ein Schatzkistchen gelegt, das die Kinder am Ende des Tages mitnehmen durften. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wagten die Schülerinnen und Schüler dann einen Blick in die Zukunft und erzählten von ihren Erwartungen, Wünschen und Ängsten in Bezug auf den Schulwechsel und den Neuanfang in der weiterführenden Schule. Ihre Gefühle hierzu drückten die Kinder mit Hilfe verschiedener Farben aus. Die entstandenen Bilder wurden beim Abschlussgottesdienst ausgestellt. 

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an. 

03.07.2017 Singpausenkonzert

Am Montag, 03.07.2017 fand das diesjährige Konzert der Singpause in der Tonhalle statt. Für die Kinder war es ein aufregender Tag. Bereits um 8.30 Uhr fuhren die ersten Gruppen mit der Straßenbahn zur Tonhalle. Nachdem endlich alle einen Platz fanden, sangen alle gemeinsam die in der Singpause eingeübten internationalen Lieder:

  • Wir wollen nun auf die Reise geh´n (Deutschland)
  • L‘invernos é passato (Tessin, Schweiz)
  • Un kilométre á pied (Frankreich)
  • Knödltanz (Niederbayern)
  • Sisi ni watoto (Tansania)
  • Tsche Tsche Kule (Ghana)
  • Haru ga kita (Japan)
  • Espoi Tai Tai (Maori-Lied)
  • Kooaburra (Australien)
  • Bandura (Ukraine)
  • Katjuscha (Russland)
  • Jlövste dat dann, wä säht dat dann (Düsseldorf)

26.06.2017 Bauzaunbemalung

Am 26.06.2017 war es endlich soweit: Nachdem beim Malwettbewerb ca. 25 Bilder vom Schülerparlament prämiert wurden, zeichnete unsere Kunst-AG-Leiterin Frau Ehrentraut jene Bilde auf dem Bauzaun vor, welche dann jeweils von fünf Kindern aus allen Klassen im Wechsel bunt ausgemalt wurden. Wir finden, dass der Bauzaun nun sehr kindgerecht, bunt und gelungen aussieht. Die Kinder gaben sich sehr viel Mühe und es war faszinierend zu sehen, wie originalgetreu die Vorlagen umgesetzt wurden. Vielen Dank auch an Frau Ehrentraut, die mit viel Geduld und Kreativität das Projekt mit den Kindern umsetzte. 

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an. 

30.05.2017 linksrheinisches Fußballturnier - Jungen

Am 30.05.2017 wurde bei sonnigem Wetter das Jungenturnier ausgetragen. Glücklicherweise war das Wetter nicht zu heiß. Die fünf linksrheinischen Jungenmannschaften (GGS Lörick, KGS Niederkassel, GGS Heerdt, Bodelschwingh-Schule und Don-Bosco-Schule Oberkassel) waren sehr motiviert. Toll war auch, dass viele Klassen unglaubliche Anfeuerungsrufe und tolle Plakate gestaltet hatten. Außerdem waren zwei sehr engagierte Polizisten, die im Namen der Polizeiwache Oberkassel die Siegerehrung durchführten, dabei. Niederkassel wurde knapp erster vor Heerdt, Bodelschwingh, Lörick und Don Bosco. Leider war bei unserer Mannschaft nicht viel mehr als der 4. Platz möglich, zum einen fehlte es etwas an den spielerischen Möglichkeiten, zum anderen waren die anderen Teams einfach ein bisschen zielstrebiger als wir. Aber „Dabei sein, ist alles“ und unser Schüler nahmen sich nach diesem tollen Turnier vor, im nächsten Jahr zu gewinnen. Wir sind sehr gespannt!

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an.

26.05.2017 Schulhofbemalung

Bereits im Januar diskutierten wir sowohl im Kollegium als auch im Schülerparlament darüber, wie wir den Schulhof für die Kinder attraktiver gestalten können. Schließlich wurde auf der letzten Schulkonferenz endlich ein Termin festgelegt, an dem die Bemalung des Schulhofes und der Aufbau eines neuen Spielhauses stattfinden sollte. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner, welche Temperaturen an diesem Tag herrschen würden.

Am 26.05.2017 war es dann endlich soweit. Bei gefühlten 40 Grad trafen sich Eltern, Lehrer, OGS-Mitarbeiter und ehemalige Schüler um 12.00 Uhr auf dem Schulhof, um diesen kindgerecht zu verschönern. Außerdem ließen sich trotz demotivierender Baulanleitung einige Eltern darauf ein, unser neues Spielhaus fachmännisch zusammen zu bauen. Die Kinder nahmen unsere Anstrengungen dankbar auf und freuten sich riesig, die neuen Spielmöglichkeiten zu nutzen.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an.

19.05.2017 Das Gespenst von Canterville

Das englische Gespenst Sir Simon, das im Schloss Canterville spukt, muss sich eines Tages mit neuen Schlossbesitzern abfinden. Die moderne Familie Otis aus Amerika scheint komplett furchtlos und beteuert, dass Gespenster im wahren Leben nicht existieren. Mit allen Mitteln versuchen sie, Sir Simon dazu zu bewegen, sich anzupassen und das Spuken aufzugeben. Sir Simon wird daraufhin krank und depressiv – erst die Tochter der Familie Otis kann ihm zur Erfüllung der Prophezeiung, und somit zum friedlichen Tode, verhelfen.

Am 19. Mai 2017 durften die Kinder der 3. und 4. Klassen diese Geschichte, die von den Düsseldorfer Symphonikern musikalisch begleitet und von drei Sprechern (Schauspielern) eindrucksvoll erzählt wurde, in der Tonhalle erleben. Es war ganz schön gruselig, aber wir haben auch viel gelacht. Die Musik erzeugte bei vielen Kindern eine Gänsehaut. Hierbei wurde die Stimmung auf beeindruckende Weise transportiert. Wir durften sogar in den ersten Reihen sitzen. Am Ende verließen fröhliche Kinder die Tonhalle mit den Worten: „Das war mega geil.“ Was möchte man mehr erreichen?

27.04. bis 31.04.2017 Projektwoche Matinée

Vom 27.04. bis 31.04.2017 gab es in unserer Schule eine Projektwoche zum Thema „Eine Reise durch die Welt“. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, aus elf verschiedenen Projekten zu wählen. Die Projektgruppen waren jahrgangsgemischt aus den Klassen 1-4. Für eine Woche gab es keinen Unterrichtsgong und auch die Pausen konnten frei gewählt werden. Sowohl den Kindern als auch den Lehrern und Erziehern machte die Projektwoche sehr viel Spaß. Ganz besonders gefiel allen die Jahrgangsmischung. Es war ein ganz besonderer Zusammenhalt unter den Kindern. Am 01.05.2017 wurden die Ergebnisse der Projektwoche in unserer Matinee, die wir im Cecilien-Gymnasium veranstalten durften, aufgeführt. Wir waren sehr begeistert über die interessanten und abwechslungsreichen Aufführungen. Es freute uns auch, dass die Kinder, die nach ihrer Aufführung im Zuschauerraum Platz nehmen durften, sehr ruhig und diszipliniert waren und ihre Mitschüler mit Beifall lautstark unterstützten.

Schauen Sie sich dazu die Fotos in unserer Bildergalerie an.

24.04.2017 Linksrheinisches Fußballturnier - Mädchen

Im Jahr 1995 wurde erstmalig das linksrheinische Fußballturnier ins Leben gerufen. Bis 2009 wurde es regelmäßig ausgetragen und geriet dann leider in Vergessenheit. Glücklicherweise entdeckte unsere Sportlehrerin Daniela Schur im Lehrerzimmer den verstaubten Pokal und hatte sogleich die Idee, dieses Turnier wiederzubeleben. Sie erweiterte die traditionelle Sportveranstaltung sogar um ein Mädchenturnier. Dank der Förderung durch die Sepp-Herberger-Stiftung gab es am Ende der Turniere nicht nur Pokale für jede Schule, sondern auch noch Medaillen und Fußbälle, so dass keine Schule am Ende leer ausging.

Am 26.04.2017 fand erstmalig das linksrheinische Fußballturnier der Mädchen in der Sporthalle des DHC statt. An diesem Turnier nahmen die Mädchen der 3. und 4. Klassen aus der GGS Lörick, KGS Niederkassel, der GGS Heinrich-Heine-/Pestalozzi-Schule aus Heerdt sowie der Bodelschwingh-Schule aus Oberkassel teil.

Unsere Mädchen wurden mit einer knappen Niederlage, einem Unentschieden und zwei Siegen Dritter, ganz knapp hinter Heerdt 1 als zweiten und Niederkassel, die nur durch die bessere Tordifferenz Erster wurden. Die Bodelschwingh-Schule wurde vierter und Heerdt 2 fünfter.

Toll war, dass viele Lehrer, Fans und Mitschüler der anderen Schulen und besonders viele Lehrer und Mitschüler von der GGS Lörick uns mehr als lautstark anfeuerten. Das war ein tolles Miteinander und mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis für die Mädchen.

Lesen Sie hierzu einen Bericht in der Rheinischen Post vom 27.04.2017:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/loerick/ein-fussballturnier-nur-fuer-maedchen-aid-1.6781814

05.04.2017 Schwimmwettbewerb

Am 5. April 2017 nahmen einige Kinder unserer 3. Klassen am Schwimmwettbewerb im Düsseldorfer Rheinbad teil. Begleitet und unterstützt wurden sie von Frau Schur und Frau Pauly. Es war ein sehr schöner, lauter, warmer, wuseliger und anstrengender Wettbewerb: für die Kinder und die Lehrer. Insgesamt waren an diesem Wettbewerb 26 Schulen vertreten. Von unserer Schule nahmen aus der 3a Flemming, Jan, Leni, Ursula, Enya und aus der 3b haben Konrad, Philip, Elliot, Dalia und Marie Ulbrich teil. Unsere Kinder vertraten unsere Schule sehr, sehr gut und waren überglücklich. Am Ende belegten wir den 17. Platz: eine sehr gute Leistung, da 70% der Schulen mit den 4. Klassen antraten. Wir alle und insbesondere Frau Schur und Frau Pauly waren sehr zufrieden und stolz auf die Leistungen der Kinder. Herzlichen Glückwunsch!

Neues von der Baustelle

Nach einem langen Baustopp ging es Mitte März endlich mit den Arbeiten an unserem Neubau weiter. Wir freuten uns richtig als endlich der Baukran aufgestellt wurde und die Vorarbeiten beginnen konnten. Mitte Mai konnte dann endlich die Bodendecke gegossen werden. In Kürze werden wir einen neuen Bauzeitenplan erhalten. Bei dem momentan guten Wetter wird es jetzt hoffentlich zügig weitergehen. Geplant ist, dass in den Weihnachtsferien die ersten Fenster eingesetzt werden. Im September 2018 soll der Bau wohl fertig sein. Lassen wir uns überraschen!

16.03.2017 WDR macht Schule "Dackel trifft Mozart"

Bereits im Januar erhielten alle Schulen die Möglichkeit, sich für das Projekt "Dackel trifft Mozart" zu bewerben. Da sich überraschend viele Schulen anmeldeten, musste der WDR schließlich durch ein Losverfahren entscheiden, wer den Zuschlag erhält. Die GGS Lörick hatte Glück und erhielt daher am 16.03.2017 Besuch von vier Musikern des WDR Sinfonie Orchesters. Mit dabei waren der freche und musikalische Dackel. Immer auf der Suche nach neuen Informationen über Mozart, konnte der Dackl leider nicht persönlich zugegen sein. Darum führte er per Videobotschaft durch das Programm. Er erzählte den Schülerinnen und Schülern von der Biografie des weltbekannten Komponisten, überraschte mit lustigen Geschichten aus der Dackl-Mozart-Welt und begrüßte auch einige Gäste. 

14.03.2017 Schülerparlament

Am 14.03.2017 tagte das Schülerparlament der GGS Lörick erneut. Folgende Beschlüsse wurden verabschiedet:
- Klassensprecherinnen und Klassensprecher werden im nächsten Schuljahr nur noch einmal jährlich gewählt. Das ist vor allem deshalb sinnvoll, da sie Zeit brauchen, um sich in das Amt einzuarbeiten. Zudem ist es nicht sinnvoll, immer wechselnde Mitglieder im Schülerparlament zu haben.
- Ab Montag, 20.03.2017 wird die Nutzung der Tischtennisplatten auf dem Schulhof aufgeteilt. Auf der linken Platte spielen die Kinder der 1. und 2. Klassen, auf der rechten Platte die Kinder der 3. und 4. Klassen. Sollte eine Tischtennisplatte nicht besetzt sein, einigen sich die Kinder, ob eine andere Klasse die Platte nutzen darf.
- Wenn das neue Spielehaus zugegen ist, werden Kästen mit Fotos der Spiele angefertigt, in denen dann der Spielehausdienst die Leihausweise der Kinder hineinlegen wird. So kann am Ende der Pause nachvollzogen werden, wer welches Spiel ggf. nicht zurückgegeben hat. 
- Wenn im nächsten Schuljahr eventuell über Spenden oder dank des Fördervereins neue Spiele für das Spielhaus angeschafft werden können, wird das Schülerparlament bei der Auswahl miteinbezogen. Zuvor werden darum Wünsche der Kinder im Klassenrat gesammelt. 

Nähere Informationen zum Schülerparlament finden Sie hier.

09.03.2017 Milch-Cup

Am 09.03.2017 fand die 2. Runde des Milchcups für die 3. und 4. Klassen statt. Frau Schur und Herr Zschocke begleiteten die Kinder. Das Team des dritten Schuljahrs "Die Tischtennis-Kicker" aus der 3A:
Elliot, Johannes, Korel, Philip und Adam
verloren - nach drei gewonnenen Spielen - erst im Halbfinale. Dann gewannen sie im Spiel um Platz 3 und erlangten somit mit insgesamt vier gewonnenen Spielen und einer Niederlage eine stolze Platzierung.  
Die "Milchbubbies" aus der 4B:
Aleksander, Jim, Semjon, Lambert und Laurin
verloren dreimal, gelangten dann aber über das sogenannte "Losglück" weiter, da für das Hauptfeld ein Team fehlte. Nach einem Sieg im Viertelfinale, folgte eine Niederlage im Halbfinale und eine Niederlage im Spiel um Platz 3. Somit erreichten die Milchbubbies einen glücklichen 4. Platz

08.03.2017 Eislauffest

Am Mittwoch, 8.03.2017 fuhren 12 Kinder der vierten Klassen mit Frau Niemietz und Herrn Grathes zum diesjährigen Eislauffest der Düsseldorfer Grundschulen zur Eislaufhalle in Benrath.
Elisa, Emil und Malte aus der Klasse 4A,
Leonie, Clara und Johannes aus der Klasse 4B und
Clara, Marisa, Marianna, Yusuf, Johann und Luis aus der Klasse 4C
qualifizierten sich zuvor in einem Auswahlverfahren. Beim Eislauffest gaben die Kinder bei den schwierigen Aufgaben ihr Bestes und hatten große Freude. Sie erreichten mit 173 von 180 Punkten einen hervorragenden 7. Platz bei 29 teilnehmenden Mannschaften.

09.02.2017 Mathematik-Wettbewerb

Am Donnerstag, 9.02.2017 fand in der Grundschule Niederkassel die 2. Runde des landesweiten Mathematikwettwerbs statt. Herr Schwarzelmüller und Frau Hölsken-Seeböck begleiteten 21 Kinder aus dem 3. und 4. Schuljahr, die sich in der 1. Runde dafür qualifizierten. Wie immer waren die Aufgaben sehr anspruchsvoll und für sehr gute Knobelspezialistinnen und Knobelspezialisten geeignet. Wir sind darum sehr stolz auf folgende Schüler, die nun sogar an der 3. Runde teilnehmen dürfen:
Stefan (4B), David (4C) und Lucas (4C)

25.01.2017 Basketballturnier

Am 25.01.2017 nahm unsere Schule sehr erfolgreich am Basketballturnier teil. In einem Feld von 12 Mannschaften lieferte unser Team aus zehn Viertklässlern eine sensationelle Mannschaftsleistung ab und gewann alle Vorrundenspiele souverän. Im Anschluss absolvierte das Team sowohl das Halbfinale als auch das Finale und ging damit als Turniersieger aus dem Turnier.
Clara (4c) durfte zudem im Allstar Team gegen die Profis der Giants mitspielen und erzielte einige sehr schöne Körbe.
Clara 4c, Jovan 4c, David 4c, Lambert 4b, Aleksandar 4b, Laurin 4b, Niya 4b, Ruben 4a, Rayen 4a, Erfan 4a
Lambert (4b) wurde zum wertvollsten Spieler des ganzen Turniers gewählt.

13.01.2017 Milch-Cup

Am 13.01.2017 fand - wie jedes Jahr - der Milchcup an unserer Schule für die 3. und 4. Klassen statt.
Bei den 3. Klassen belegte die Mannschaft der „Tischtenniskicker“ aus der 3b den 1. Platz:
Elliot, Johannes, Korel, Philip und Adam
Aleksander, Jim, Semjon, Lambert und Laurin
Bei den Viertklässlern gewann die Mannschaft der „Milchbubis“ aus der Klasse 4b.

Nach oben